3 einfache Snacks im Alltag

From the Blog

macadamia-nuts-1098170_1280

3 einfache Snacks im Alltag

Snacks sind kleine Zwischenmahlzeiten, die eine wichtige Rolle für optimales Energielevel, körperliche und geistige Performance, Muskelerhalt und –aufbau sowie Körperfettreduktion spielen. Weshalb regelmäßig etwas zu essen wichtig ist, habe ich bereits in folgendem Artikel – Unterzucker, eine andere Form von Stress – im Detail erläutert.

Warum empfehle ich Snacks und keine „richtigen“ Mahlzeiten vorzubereiten und mitzunehmen, wie es von Bodybuildern oder Fitnessmodels praktiziert wird? Der Hauptgrund ist, dass Snacks die deutlich einfachere und effizientere Lösung sind. Und damit mit höherer Wahrscheinlichkeit vom Kunden und Athleten umgesetzt werden. 3 Hauptmahlzeiten mit 2-3 Snacks pro Tag sind im Alltag deutlich einfacher vorzubereiten und zu konsumieren als 6 komplette Mahlzeiten. Das Zubereiten der Mahlzeiten im Voraus (engl. Meal Prep) ist zeitaufwendig und der Transport der Mahlzeiten in Tupperdosen ist nichts, was für jeden Kunden und Athleten aus verschiedenen Gründen möglich ist.

Nachfolgend drei Optionen für Snacks, die kaum Zeitaufwand benötigen und die z.B. auch im Auto oder im Büro mitgenommen werden können.

1. Macadamia Nüsse. Macadamias enthalten gesunde Omega-3 Fette, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Ihre positiven Eigenschaft auf die kognitive Leistungsfähigkeit machen diese sehr fettreichen Nüsse (72 g Fett / 100g) zu einem optimalen Snack. Der Gesamtbedarf an Fett pro Tag ist liegt die meisten Menschen zwischen 50-100 g, also begrenze die Menge an Macadamias als Snack auf 1-2 Hand voll dreimal pro Woche, um nicht über das Ziel hinauszuschießen und zu viele Kalorien in Form von Fett zu konsumieren. Du solltest die Nüsse luftdicht verpacken, wenn du die Tüte einmal angebrochen hast, um längere Haltbarkeit zu gewährleisten. Gesalzene Nüsse haben eine etwas längere Haltbarkeit und sind ebenfalls in Ordnung. Mehr zu Nüssen einer Ernährung hier.

2. Kokos-Joghurt.  Milch, insbesondere Kuhmilch, ist eine der häufigsten Unverträglichkeiten. Es sind primär das Casein (Milchprotein) und die Laktose (Milchzucker), welche von vielen Menschen nicht vertragen werden und die potentiell entzündungsfördernd sind. Und damit Regeneration, Steigerung im Training und Körperfettverlust negativ beeinflussen. Kokosmilch ist die bessere hypoallergene Alternative. Mittlerweile sind auch Joghurts aus Kokosmilch verfügbar. Mit einer Hand voll Beeren dazu ergeben sie einen schnellen und unkomplizierten Snack.

3. Exogene Ketone. Ketonkörper können Glukose aus dem Abbau von Kohlenhydraten ersetzen und somit dem Gehirn sowie dem gesamten Körper als primäre Energiequelle dienen. Im Gegensatz zu endogenen Ketonen, die im Körper im Zustand der Ketose vom Körper in der Leber über den Prozess der Ketogenese selbst hergestellt werden, werden exogene Ketone von außen zugeführt. Exogene Ketone werden in Form von Pulver oder Flüssigkeit hergestellt, die Ketonsalze und Ketonester enthalten. Sie eignen sich ausgezeichnet zur Steigerung des Energielevels und zur Stabilisierung des Blutzuckers. Ausführlicher gehe ich auf Exogene Ketone in diesem Artikel ein.

Dies war eine kleine Auswahl an Snacks die ich je nach Status, Ziel, Alltag und Budget empfehle. Wie immer bestimmen die Ziele des Kunden die Maßnahmen. Wenn dein Ziel die erfolgreiche Teilnahme an einem Bodybuilding Wettkampf ist, wird Meal Prep nicht zu umgehen sein. Für allgemeine hohe körperliche und geistige Leistungsfähigkeit eignen sich die vorgestellten Snacks jedoch optimal und haben sich bereits bei zahlreichen Before & After Transformationen bewährt.

Viel Erfolg mit Snacks im Alltag!

Bild: Macadamia Nüsse in ihrer Schale.

Have your say