3 Gründe, warum Kreuzheben besser ist als Kniebeugen

From the Blog

Frederick Luethcke Kreuzheben 260kg Oben

3 Gründe, warum Kreuzheben besser ist als Kniebeugen

Kniebeugen und Kreuzheben mit der Langhantel sind zwei essentielle Grundübungen im Krafttraining, die große Teile der Muskulatur im gesamten Körper rekrutieren. Doch welche von den beiden Übungen ist besser und warum?

Dieser Artikel erklärt drei Vorteile, die Kreuzheben gegenüber Kniebeugen hat und wie diese Vorteile Kreuzheben in bestimmten Szenarien zu einer besseren Übung machen.

Drei Gründe warum Kreuzheben besser ist als Kniebeugen:

1. Mehr Gewicht. Das bewegte Gewicht ist ein wichtiger Faktor um die Muskulatur der nötigen Spannung auszusetzen, die muskel- und kraftaufbauende Prozesse auslöst. Beim Kreuzheben kann mehr Gewicht als bei einer tiefen Kniebeuge bewegt werden. Mehr Gewicht = höhere Spannung und somit mehr Potential für Muskel- und Kraftaufbau aus globaler Sicht.

2. Mehr hintere Kette und unterer Rücken. Während Kniebeugen eine relativ ausgeglichene Balance zwischen dem Training des gesamten Quadrizeps und der Hüftstreckenden Muskulatur bietet, trainiert Kreuzheben primär die hintere Kette und den unteren Rücken. Beides sind häufige Schwachpunkte bei Kunden und Athleten, bedingt durch mangelnde Kraft, Alltagshaltung und sportspezifische Dysbalancen.

3. Mehr oberer Rücken. Kniebeugen trainieren den oberen Rücken allenfalls in der Variante der Frontkniebeuge und auch dort mit wesentlich weniger Gewicht als es beim Kreuzheben der Fall ist. Der obere Rücken ist ein Schwachpunkt vieler Trainierender und ein primäres Defizit aus Sicht der muskulären Balance. Durch Kreuzheben wird die Retraktion der Schulterblätter und somit die isometrische Kontraktion der Rhomboiden, sowie die des oberen und mittleren Anteils des Trapezius trainiert, was zu einem stabileren Schultergürtel und einer besseren Körperhaltung führt.

Diese Vorteile bedeuten nicht, dass Kreuzheben zwangsweise besser ist als Kniebeugen. Sondern dass Kreuzheben besser in einer bestimmten Situation ist als Kniebeugen.

Deswegen erläutere ich in meinem Artikel „3 Gründe, warum Kniebeugen besser sind als Kreuzheben“ die Situationen, in denen der umgekehrte Fall zutrifft.

Viel Erfolg mit Kreuzheben!

Mehr zu Kniebeugen auch in meinem neusten Buch “Die perfekte Kniebeuge”

Bild: Bob Athlet Frederick Luethcke bei LH Kreuzheben im YPSI mit 260kg.

 

 

Have your say