Ask the Coach #16 – Weitere Varianten der Kniebeuge?

From the Blog

Bildschirmfoto 2017-06-26 um 09.55.58

Ask the Coach #16 – Weitere Varianten der Kniebeuge?

„Ask the Coach“ ist die Kolumne in der Wolfgang Unsöld Eure Fragen beantwortet. Das gleichnamige Buch ist direkt hier auf Amazon erhältlich.

Frage: Das “Die perfekte Kniebeuge” Buch gefällt mir sehr gut, da es viele wichtige Themen und Punkte rund um die Kniebeuge gut und verständlich behandelt. Interessant finde ich dabei vor allem den historischen Hintergrund zur Kniebeuge. Ich hätte mir  jedoch vor allem einen größeren Einblick in andere Kniebeugevarianten wie z.B. Zercher- oder auch Overheadsquats gewünscht. Warum finde ich diesen weiteren Varianten nicht im Buch? Bastian

WU: Ja, das ist richtig, viele Varianten der Kniebeuge sind im Buch nicht gelistet. Aus einem einfachen Grund, die Varianten, die nicht gelistet sind, sind aus meiner Sicht und in meiner Arbeit nicht von hoher Relevanz. Jeweils natürlich aus gutem Grund. Auf die Überkopfkniebeuge bin ich hier im Detail schon eingegangen. Grundsätzlich ist es so, es gibt sehr viele Varianten der Kniebeuge, die wie im YPSI regelmässig verwenden. Wie zu Beginn des Buchs geschrieben sind es über 100 Varianten, die ich regelmässig in Programme integriert werden. Ziel des Buchs ist es einen praxisnahen, effizienten und kurzweiligen sowie dennoch tiefen Einblick in das Thema Kniebeuge zu geben. Aus diesem Grund habe ich mich auf eine Reihe von Basis-Varianten der Kniebeuge, die jeweils einen bestimmten Aufgabenbereich sehr gut abdecken und diesen erklären, reduziert um Praxisrelevanz und Effizienz zu maximieren. Eine einfache Metapher ist der Sprachschatz in Relation zum verwendeten Wortschatz. So umfasst die deutsche Standardsprache ca. 75.000 Wörter. Mit Varianten sogar 300.000 bis 500.000 Wörter. Der Standardsprachschatz, den wir im Alltag verwenden um eine Sprache flüssig zu sprechen umfasst jedoch nur ca. 300 Wörter. Somit ist es nicht notwendig jedes einzelne Wort einer Sprache zu kennen, um diese flüssig zu sprechen. Selbst ein Muttersprachler kennt in den seltensten Fällen jedes Wort seiner Muttersprache. Nur ca. 300 von 75.000 Wörtern sind notwendig um eine Sprache flüssig zu sprechen. So auch mit Kniebeugen. Ein gutes Basisspektrum an Varianten mit optimaler Ausführung und Integration in das Training – im Falle einer Sprache sind dies Aussprache und Grammatik – reichen vollkommen aus um konstant hohen und nachhaltigen Fortschritt bei der Kniebeuge zu erzielen. Im Rahmen der Effizienz und Alltagstauglichkeit, zwei Grundsätze basierend auf denen ich das Buch geschrieben habe, stand somit im Vordergrund nicht jede der möglichen Varianten der Kniebeuge im Buch näher zu behandeln, sondern die wichtigsten Basis-Varianten im Detail mit hoher Praxisnähe unter die Lupe zu nehmen. So das der Leser einen maximalen Übertrag in sein Training herstellen kann.

Viel Erfolg mit diesen Varianten der Kniebeuge im Training!

Wolfgang’s neustes Buch  “Die perfekte Kniebeuge” ist direkt hier  im YPSI Online Shop sowie bei bei Amazon erhältlich

Du hast eine Frage für die “Ask the Coach” Kolumne, dann stell sie unten in den Kommentaren und mit etwas Glück wird Deine Frage für einen der kommenden Posts oder das nächste “Ask the Coach” Buch ausgewählt.

Bild: Strongman Paul Anderson einer der Pioniere der Kniebeugen, der im Buch auch einen eigenen im gewidmeten Absatz hat, bei Anderson Squats, einer Variante der Pin Squats, bei denen er statt einem Kniebeugen Rack ein Erdloch und größere Tonnen als Widerstand verwendet.

Have your say