Before’n’After #99 Interview – Alexander Schanz

From the Blog

Bildschirmfoto 2017-04-23 um 08.59.55

Before’n’After #99 Interview – Alexander Schanz

Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag

Ich bin 38 Jahre und bin bei der Bosch Rexroth AG Werkskoordinator für das Bosch Produktionssystem. Beruflich habe ich in meinem Job wenig Bewegung bin auf Meetings, Workshops bzw. arbeite an meinem Büroarbeitsplatz. Nebenher habe ich in einem berufsbegleitenden Studium meinen Bachelor Abschluss gemacht.

Wie bist Du auf das Before’n’After Programm gestoßen?

Ich habe mir von Wolfgang Unsöld sein erstes Buch „Dein bestes Training“ gekauft und bin durch die Vorher- Nachher-Fotos auf das „Before and After Programm“ aufmerksam geworden. Anfangs dachte ich das solche Veränderungen in so kurzer nicht realistisch sind, bis ich das Programm selber ausprobiert habe.

Welchen Sport hast Du vor dem Before’n’After Programm gemacht?

Seit ich 18 Jahre alt bin trainiere ich im Fitnessstudio mehr oder weniger erfolgreich. Ich habe damals mit 52,5 Kg bei einer Körpergröße von 180cm angefangen. Die ersten Fortschritte machten sich über die Jahre schnell bemerkbar und mein Körpergewicht steigerte sich auf 70 Kg. In den letzten Jahren konnte ich keine Fortschritte mehr verzeichnen und mein Körper veränderte sich durch die Büroarbeit zu „skinny fat“.

Was hat Dich motiviert mit dem Programm zu beginnen und es durchzuziehen?

Nach meinem 3-jährigen berufsbegleitenden Bachelor Studium kam mein Körper immer mehr außer Form und so begann ich noch vor dem Ende des Studiums bei Wolfgang Unsöld an zu trainieren. Dieser Moment war einer der Schlüsselmomente in meinem Leben. Von Monat zu Monat war ständig eine Progression zu verzeichnen ohne Plateaus oder Rückschritte, das spornte mich noch mehr an weiterzumachen und dabei niemals aufzugeben. Mein Energielevel steigerte sich von Monat zu Monat. Motiviert weiterzumachen habe mich die 3-4-wöchigen Termine im Your Personal Strength Institute in Stuttgart. Jeder Termin beinhaltet eine Hautfaltenmessung & -analyse. Dabei wird die Messung von 13 Hautfalten als Erfolgsbuchhaltung genommen die meinen aktuellen Trainingsfortschritt in aussagekräftige Daten widerspiegelte.

Wie hat sich Dein Schlaf während des Programms entwickelt?

Mein Schlaf ist tiefer, fester und dadurch extrem erholsamer geworden, was sich wiederum deutlich in meiner kürzeren Regeneration nach den harten Trainingseinheiten zu spüren machte.

Wie hat sich Dein Energielevel während des Programms entwickelt?

Zu Beginn war ich morgens Schlapp und Energie los. Meistens bin ich ohne Frühstück aus dem Haus und habe mir 2-3 Kaffeetassen reingezogen um überhaupt in die Gänge zu kommen. Nun wache ich teilweise erholt ohne Wecker auf. Ich habe über den ganzen Tag mehr Energie und dabei keine Leistungseinbrüche mehr und falle auch nach dem Mittagessen nicht ins das uns allen bekannte “Mittagsloch”.

Was war die größte Umstellung für Dich?

Die Ernährungsumstellung. Das Essen und der Lifestyle sind die wichtigsten Dinge um Veränderungen im Körper zu bewirken. Der Schlaf, Supplemente und das Training unterstützen das Ganze noch, ohne die Basic klappt das nicht. Der Step by Step Ansatz hat mir bei der Ernährungsumstellung sehr geholfen. In den Fitnessstudios, in denen ich trainiert habe, bekam ich immer wieder Ernährungspläne mit genauen Angaben was und wie viel ich essen sollte. Mit dem Konzept von Wolfgang Unsöld ist das leidige Abwiegen und Kalorien zählen pasé. Ich werde immer wieder angesprochen, das wenn ich abnehmen will muss ich ein Kaloriendefizit haben. Für mich totaler Unsinns man muss nur intelligent zum richtigen Zeitpunkt das richtige Essen.

Was ist Dein Lieblingsfrühstück?

Das Frühstück ist der Spiegel aller Mahlzeiten. In den letzten Monaten haben sich 3 Favoriten raus kristallisiert. Stremel-Lachs mit Guacamole. Selber gemachte gegrillte Burger Pattys mit Käse, Avocado und Speck oder manchmal nur mit Nüssen und der letzte Favorit ist Lammsteaks zusammen mit Rührei. Meine Frau hielt mich anfangs für verrückt mittlerweile isst sie morgens auch tierisches Protein zum Frühstück, nachdem sie bemerkt hat wie sich mein Bauch zum besseren veränderte.

Wie oft und lange hast Du trainiert?

Anfangs 3-4mal die Woche und jetzt diszipliniert 4 mal die Woche weniger als 1h.

Welche ist Deine Lieblingsübung?

Alle Grundübungen wie Kniebeugen, Klimmzüge, Bankdrücken und Dips.

Hast Du auch Ausdauertraining gemacht, um Fett abzubauen?

Nein.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten Wochen/Monaten?

Freunden sind die größeren Muskeln an Brust und Schultern aufgefallen und zuletzt natürlich meinen neuen Sixpack.

Und wie geht es jetzt weiter?

Bisheriges Ziel war meinen Körperfettanteil unter 10% zu kommen. Als nächste wird nochmals ordentlich Muskelmasse obendrauf gepackt bei einem Körperfettanteil unter 6%. Des Weiteren habe ich meine YPSI-Trainer B Lizenz gemacht und möchte mein Wissen noch in weiteren Seminaren vertiefen.

Have your say