Before’n’After Interview #97 – Mert Özyildirim

From the Blog

Mert Özyildirim YPSI MMA Planet Eater Peter Sobotta Wolfgang Unsoeld

Before’n’After Interview #97 – Mert Özyildirim

Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag.

Mein Name ist Mert Özyildirim, ich bin 23 Jahre alt und seit April dualer Student bei der Kraftmanufaktur und dem YPSI. Mein Tag beginnt wahrscheinlich wie  bei jedem von Wolfgangs Kunden mit einem Glas Wasser, einem Schuss Limettensaft und 1/4 TL Himalaja Salz. Nach einem protein- und fettreichen Frühstück geht es für mich auch schon zur ersten Einheit ins Planet Eater Gym zum MMA Training. Gegen Mittag startet die zweite Einheit mit Krafttraining in der Kraftmanufaktur. Neben dem Studium bin ich auch professioneller MMA Kämpfer und Teil des Planet Eater Teams. (Mert’s Kampfrekord hier)

Wie bist Du auf das Before’n’After Programm gestoßen?

Durch das duale Studium ist das Before’n’After Programm ein Teil meiner Arbeit geworden. Um diese besser verstehen zu können, haben ich den Selbstversuch gestartet und mit Wolfgangs Plänen sehr schnell Erfolge erzielt.

Welchen Sport hast Du vor dem Before’n’After Programm gemacht?

Ich trainiere sechs mal die Woche Kampfsport. Das Before’n’After Programm hat mir dann dabei geholfen meine Kraft in meiner eigentlichen Sportart zu steigern und so einen besseren Kämpfer aus mir zu machen.

Was hat Dich motiviert mit dem Programm zu beginnen und es durchzuziehen?

Im MMA gewinnt der komplettere, insgesamt technisch bessere Kämpfer,  trotzdem ist die Basis, und Kraft ist ein großer Teil davon, nicht zu unterschätzen. Ich habe schnell gemerkt dass ich im Training leistungsfähiger bin und auch nach einer harten Woche freitags genau so viel Energie habe wie Montags, was mich dazu motiviert hat immer weiter zu machen.

Wie hat sich Dein Schlaf während des Programms entwickelt?

Da ich tagsüber viel Action hatte war der Abend meist der Teil des Tages den ich für mich reserviert habe. So bin ich für gewöhnlich zwischen 24- und 1 Uhr schlafen gegangen und am nächsten Morgen “verkatert” aufgewacht. Durch das Before’n’After Programm und die geregelte Schlafenszeit (ca.22.30) bin ich jeden morgen top fit zwischen 5.30- und 6 Uhr von alleine aufgewacht.

Wie hat sich Dein Energielevel während des Programms entwickelt?

Die Energie hat sich während des Programms sehr verbessert. Sei es morgens beim Aufwachen, beim Sparring oder Krafttraining, danach ich konnte immer 100% geben und war nie ausgelaugt.

Was war die größte Umstellung für Dich?

Die größte Umstellung war der Schlaf. So früh ins Bett zu gehen war sehr ungewöhnlich für mich. Die Umstellung hat seine Zeit gebraucht, doch mittlerweile kommt für mich das späte zu Bett gehen nicht mehr in Frage.

Was ist Dein Lieblingsfrühstück?

Mein Lieblingsfrühstück ist wahrscheinlich, wie bei den meisten Kunden türkischer Abstammung, Sucuk mit Ei.

Wie oft und lange hast Du trainiert?

Die Krafteinheiten dauerten ca 45 min -1 h für 4 mal die Woche, was für mich sehr wichtig war, denn aufgrund des großen Bewegungsspektrums im MMA muss ich mehr Zeit in das Erlernen und verbessern der Technik stecken.

Welche ist Deine Lieblingsübung?

Kniebeuge und  Klimmzüge, weil ich hier sehr schnell grosse Erfolge verzeichnen konnte.

Hast Du auch Ausdauertraining gemacht, um Fett abzubauen? 

Einmal die Woche habe mich mit meinem Strength Coach, Freund und Ausbilder Goran Sirovina das modifizierte Strongmantraining in der Kraftmanufaktur gemacht. Das ist jedoch mehr Konditons- als Ausdauertraining.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten Wochen/Monaten?

Ich habe viel positives Feedback bekommen, sei es von Personen, die nur das Bild gesehen haben oder von Sparrings Partnern die ich seit Jahren kenne.

Und wie geht es jetzt weiter?

Das Programm wird selbstverständlich ein Bestandteil meines Lebens bleiben. Noch fitter ist noch besser.

Bild: In 6 Wochen hat er sein Körpergewicht von 76,8 auf 75,0kg gesenkt, seinen Körperfettanteil von 16,0% auf 3,8% gesenkt und somit 7,7kg Magermasse aufgebaut. Alle Kennzahlen, Hautfalten und Bilder hier.

Have your say