YPSI – Wolfgang Unsoeld

From the Blog

Ask the Coach #3 – Muss es Himalayasalz und Limettensaft sein?

„Ask the Coach“ ist eine neue Kolumne in der Wolfgang Unsöld Eure Fragen beantwortet.

Frage: Hallo Wolfgang, ich setze seit einigen Wochen deinen Tipp mit dem Himalayasalz und dem Limettensaft am Morgen um und spüre eine tolle Veränderung. Mehr Energie und ich fühl mich besser. Ich habe etwas recherchiert und man liest viel über Himalayasalz. Manches positiv, manches nicht. Muss es den Himalayasalz sein oder geht auch ein anderes Salz? Und eine Frage zum Limettensaft, geht auch Zitronensaft? Isabell Mayer

WU: Es muss kein Himalayasalz sein. Genau genommen geht jedes Salz, das eine Farbe hat. Grundsätzlich würde auch weisses Salz gehen. Ich ziehe jedoch Salz mit einer Farbe vor. Es gibt das Himalayasalz, das rosa ist. Meersalz aus der Bretagne, das grau ist. Schwarzes Lavasalz aus Hawaii. Und einige mehr. Der Hauptgrund für die Farbe ist das Spektrum der Mineralien im Salz. So enthält zum Beispiel das Himalayasalz primär seine Farbe durch das enthaltene Eisen. Salz ist einer der einfachsten Lieferanten für Mineralien. Es ist eine kleinere Menge bestimmter Mineralienwie Magnesium und Kalium im Salz enthalten und es reicht sicher nicht aus, seinen Bedarf an Mineralien nur über Salz zu decken. Es ist jedoch ein einfacher und effizienter Weg einen kleinen Beitrag zur optimalen Versorgung zu leisten. Himalayasalz ist was ich primär empfehle. Jedes andere farbige Salz funktioniert auch. Ich empfehle Himalayasalz deshalb, weil es in Deutschland am einfachsten erhältlich ist. Die Verfügbarkeit ist ein großer Faktor, damit ein Tipp von meinen Kunden und Athleten umgesetzt wird. Je einfacher und je kürzer die Wege, desto höher die Compliance. Was den Limettensaft betrifft, so funktioniert genuagenommen jede Zitrusfurcht. Sie schmecken zwar alle sauer, werden im Körper jedoch basisch verstoffwechselt und haben so einen positiven Effekt auf den Säure-Basen-Haushalt. Limettensaft hat erfahrungsgemäss den besten Effekt. Zitrone ist auch eine Option. Selbst Orange würde gehen, jedoch nicht in Form eines Glasses Orangensaft, sondern indem Du eine halbe Orange auspresst und dann den Saft in ein Glas mit Wasser gibst. Limette ist meine erste Wahl. Gerne frisch. Wahlweise auch als Direktsaft aus einer Glasflasche.

Viel Erfolg mit den Variationen des Himalyasalz-Limetten-Wassers!

Du hast eine Frage für die „Ask the Coach“ Kolumne, dann schick Sie via Email mit dem Betreff „Ask the Coach“ an training(at)keinfitnessstudio.de und mit etwas Glück wird Deine Frage für einen der kommenden Posts ausgewählt.

Bild:

7 comments

Have your say