YPSI – Wolfgang Unsoeld

From the Blog

Mehr Energie am Morgen…so geht`s

Wenn Du einen guten Schlaf hast, ist die Zeit zwischen 6 Uhr morgens und 12 Uhr mittags die potentiell produktivste Zeit des Tages. Die Realität von unseren Kunden, wenn sie das erste Mal zu uns ins YPSI kommen, sieht jedoch oftmals anders aus.

Zusätzlich zur Verbesserung des Schlafs geben wir unseren Kunden deshalb folgende Tipps, die ihr Energielevel am Morgen erhöhen:

Tipp #1: Iss tierisches Protein zum Frühstück

Ein gutes Frühstück bestehend aus hochwertigem Protein tierischer Herkunft, wie Fleisch, Fisch oder Eier. Im Gegensatz zu pflanzlichem Protein bietet tierisches Protein ein komplettes Aminosäurenprofil und einen hohen Proteinanteil, ohne gleichzeitig einen hohen Kohlenhydratanteil zu haben.

Kombiniere das Protein mit gesunden Fetten. Diese Kombination sorgt für einen langfristig stabilen Blutzucker, der eine Grundvoraussetzung für Körperfettreduktion ist.

Besonders rotes Fleisch, Geflügel, Eier und Nüsse enthalten Baustoffe für die Neurotransmitter – chemische Botenstoffe, die Informationen zwischen den Nervenzellen übertragen – Dopamin und Acetylcholin, welche für Antrieb, Motivation, Beschleunigung und Kreativität sorgen.

Wie bei fast allen Dingen gilt auch hier: Qualität ist entscheidend. Gute Optionen sind beispielweise:

Selbstgemachte Hackbällchen aus Rindfleisch und Gewürzen, dazu eine Hand voll Paranüsse

In Butter gebratenes Omelett aus 4-8 Eiern (für Frauen aus 1-4 Eiern) mit Champignons und Paprika

Gekochtes Hähnchen vom Vortrag, mit Olivenöl und gehackten Tomaten im Backofen erwärmt

Tipp #2: Supplementiere mit Licorice

Hauptgrund für wenig Energie ist ein zu niedriges Level von Cortisol und Adrenalin am Morgen.

Licorice (Lakritzwurzelextrakt) ist ein Nebennierenadaptogen, welches die Halbwertszeit des Stresshormons Cortisol verdoppelt. Dies hilft bei der Wiederherstellung des optimalen Biorhythmus und regeneriert die Nebennieren.

Unsere Einnahmeempfehlung: 1-4 Tabletten Licorice unmittelbar nach dem Aufstehen für die Dauer von 10 Tagen.

Tipp #3: Trinke als erstes nach dem Aufstehen ein Glas Wasser mit ¼ Teelöffel Himalaya-Salz eingerührt

Himalayasalz – oder auch jedes andere Natursalz das eine Farbe (Weiß ist keine Farbe) hat – dient den Nebennieren als Nährstoff. Fittere Nebennieren bedeuten mehr Energie am Morgen und eine größere Stressresistenz.

Gib dem Salzwasser für besseren Geschmack noch einen Schuss Limettensaft hinzu. Welchen Vorteil Limettensaft außerdem hat, erfährst du hier: Der Säure-Basen-Haushalt – Was wirklich wichtig ist

Have your say