YPSI – Wolfgang Unsoeld

From the Blog

Warum Motivation nicht funktioniert

Motivation als Schlüssel zum Erfolg ist masslos überbewertet.

Den Motivation funktioniert nie konstant.

Und das liegt vor allem an einem mangelnden Verständnis für Motivation.

Die Grundidee ist: 

Durch Motivation handle ich.

Wenn ich motiviert bin, gehe ich trainieren.

Wenn ich motiviert wird, halte ich mich an die Ernährungsvorgaben.

Das funktioniert jedoch nicht.

Den niemand ist immer motiviert.

Und vor allem dann wenn man Motivation am meisten braucht, fehlt sie oft.

Fakt ist jedoch:

Handlung ist nur sekundär die Auswirkung von Motivation.

Primär ist Handlung die Ursache für Motivation.

Das bedeutet, es ist wesentlich einfacher und nachhaltiger sich durch Handlung zu motivieren. Als auf Grund von Motivation zu handeln.

Die Meisten handeln nur dann, wenn sie ein gewisses Maß an Motivation spüren.

Und Motivation spüren sie primär nur, wenn sie einen emotionale Stimulus spüren.

Menschen werden meist dann motiviert, für die Prüfung zu lernen, wenn sie Angst vor den Konsequenzen haben. 

Menschen nehmen nur dann ein Hantel in die Hand und trainieren, wenn sie sich von den Menschen, für die mit Hanteln etwas erreicht haben, das sie erreichen wollen, inspiriert fühlen.

Jeder hat schon einmal aus Mangel an Motivation nachgelassen.

Besonders in Zeiten, in denen man es nicht tun sollten.

Man fühlt sich lethargisch und apathisch gegenüber einem bestimmten Ziel, das wir uns gesetzt haben, weil uns die Motivation fehlt, und uns fehlt die Motivation, weil wir keinen übergreifenden emotionalen Wunsch verspüren, etwas zu erreichen.

Wir denken normalerweise, dass Motivation in etwa so funktioniert:

Emotionaler Stimulus → Motivation → Handlung → Fortschritt → Erfolg

Hier gibt es jedoch ein primäres Problem: 

Oft werden die Veränderungen und Handlungen, die wir in unserem Leben am meisten brauchen, von negativen Emotionen inspiriert, die uns gleichzeitig daran hindern, überhaupt etwas zu tun.

Wenn jemand seine Ernährung aufräumen will, stehen die viele Emotionen der Situation – Aufwand, kein Genuss, mögliche depressive Verstimmungen als Folge – völlig im Gegensatz zu den positiven Effekten basierend auf der Optimierung der Ernährung – mehr Energie, mehr Wohlbefinden, weniger Körperfett.

Sobald die negativen Aspekte die positiven überwiegen schwindet die Motivation.

So muss auch der Fokus auf dem Management der negativen Konsequenzen und Emotionen liegen.

Vor allem da die negativen Emotionen dauerhaft grundsätzlich schwerer wiegen als die positiven.

Das hat die Kognitionswissenschaft mehrfach bewiesen.

Ein konstanter Fokus auf die positiven Aspekte von Veränderungen ist nur dann möglich, wenn die negativen Aspekte optimal gemanaged werden. 

Wenn jemand seine Ernährung aufräumen will, sind die häufigsten negativen Aspekte der Aufwand von Einkauf und Zubereitung, der mangelnde Genuss – es schmeckt einfach nicht – und mögliche depressive Verstimmungen als Folge der Ernährungsumstellung.

Das wollen die wenigsten dauerhaft.

Deswegen funktionieren Ernährungsumstellungen so selten dauerhaft.

Deswegen muss ein Fokus auf dem Management dieser negativen Aspekte liegen. Wie bekomme ich mit minimalem Aufwand etwas zu essen, das dauerhaft schmeckt und mit dem ich mich gut fühle?

Nur wer das hinbekommt wird dauerhaft seine Ernährung ändern.

Nur so können die positive Aspekte dauerhaft überwiegen.

Ob bei sich selbst oder im Coaching von Kunden.

Motivation durch Handlung und Motivation durch Management der negativen Aspekte von Veränderungen sind zwei der wichtigsten Grundlagen der Kommunikation mit Kunden in jeglicher Form der Arbeit als Trainer, Therapeut und Coach.

……..

In der YPSI Trainer Lizenz gehe ich primär auf die zu vermittelnden Kompetenzen und Skills in den Bereichen Training und Ernährung ein.

Da jedoch auch die Kompetenz der Vermittlung von Inhalten des Coaching ein wesentlicher und oft unterschätzter Faktor ist, fasse ich diesen zum ersten Mal die wichtigsten Prinzipien und deren Anwendungsbeispiele in der Praxis basierend auf über 13 Jahren Erfahrung und Erfolgen im Coaching im YPSI Live Webinar „Die Kommunikation mit Kunden“ am Samstag den 7.August 2021 zusammen.

Bild: „Work harder“ ist einer der unsinnigsten Motivationssprüche unserer Zeit. Den diese Intention ist zum einen nicht nachhaltig und zum anderen nahezu nie längerfristig erfolgreich.  Eigentlich sollte es heissen „Work smarter“.

Comments are closed.