Der erste Business Tipp für Personal Trainer

From the Blog

Bildschirmfoto 2018-08-28 um 15.18.11

Der erste Business Tipp für Personal Trainer

Die meisten Personal Trainer sind Unternehmer. Als Selbstständige/r ist neben der technischen Arbeit, im Falle eines Personal Trainer das Training und die Beratung der Kunden auch die unternehmerische Arbeit das Management von Einnahmen und Ausgaben entscheidend. Den nur wer dauerhaft seine Rechnungen bezahlen kann, kann dauerhaft seine Kunden/Innen betreuen und unterstützen darin Ihre Ziele zu erreichen.

So komplex der unternehmerische bzw. der Business Teil der Arbeit sein kann, so entscheidend sind die Basics. Den nur wer die unternehmerischen Basics meistert, kann sich voll auf seine Kunden und deren Fortschritt konzentrieren. Was am Ende das unternehmerische Ziel jedes Personal Trainers ist, Einnahmen und Ausgaben effizient managen und den Profit zu optimieren. An viel Arbeit für wenig Gehalt ist schliesslich niemand interessiert. Und unternehmerische Hürden kosten Energie und Zeit, die sonst in die Arbeit mit den Kunden fliessen kann.

Der erste Business Tipp, den ich einem Großteil der Personal Trainer geben kann, ist das optimale Management der Ausgaben. Und eine der größten Ausgaben jedes Trainers insbesondere in den ersten Jahren seiner Arbeit ist die Aus- und Fortbildung. Und der erste Schritt um die Ausgaben für die Aus- und Fortbildung insbesondere die der Seminare unternehmerisch optimal zu nutzen, ist sie als Kosten steuerlich geltend zu machen.

Somit lautet der erste Business Tipp für Personal Trainer:

Buche jedes Seminar mit einer Rechnung, die Deine vollständige Adresse anhält und mache sie am Ende des Jahres steuerlich geltend.

„Wieviel spare ich damit?“ 

…ist die nächste logische Fragen. Die Rechnung kann wie folgt aussehen:

Investment für das YPSI Modul 1 Seminar: 499 Euro netto zzgl. 19% MwSt. entspricht 593,81 Euro brutto.

Umsatzsteuerausgleich: Die MwSt. in Höhe von 94,81 Euro ist für umsatzsteuerpflichtige Personal Trainer ein durchlaufender Posten und wird direkt vom Finanzamt erstattet.

Anrechnung der Kosten für das Seminar: Die Kosten für das Seminar in Höhe von 499 Euro netto mindern den Gewinn und somit auch die Einkommensteuer. Die meisten Personal Trainer befinden sich bei einem Einkommenssteuersatz von 42%. Der Steuersatz berechnet sich wie folgt:

ESt. 42 % zzgl. 5,5 % Solidaritätszuschlag = 44,31 % zzgl. ggf Kirchensteuer von 8 bzw. 9 % auf 42 % und somit insgesamt ca. 48 %. Somit ist die Ersparnis der Einkommenssteuer damit 239,52 Euro (48% von 499 Euro).

Anrechnung der Fahrtkosten für das Seminar: Nehmen wir an die Anreise mit Zug oder Flug kostet 50 Euro. Damit ist die Ersparnis der Einkommenssteuer 28,15 Euro (19% MwSt. sowie 48% von 50 Euro).

Anrechnung der Übernachtungskosten für das Seminar: Nehmen wir an zwei Übernachtungen in Stuttgart kosten 160 Euro. Damit ist die Ersparnis der Einkommenssteuer 82,25 Euro (7% MwSt. sowie 48% von 160 Euro).

Anrechnung der Verpflegungskosten für das Seminar: Nehmen wir an zwei Mittag- und zwei Abendessen in Stuttgart kosten 70 Euro. Damit ist die Ersparnis der Einkommenssteuer 39,42 Euro (19% MwSt. sowie 48% von 70 Euro).

Insgesamt beträgt die Steuerersparnis bei diesem Rechenbeispiel* damit für dieses eine Seminar 484,15 Euro.

Und dies ist die Ersparnis für ein einziges Seminar. Wer mehrere Seminare pro Jahr besucht, für den erhöht sich dieser Betrag natürlich deutlich und kann schnell mehrere Tausend Euro betragen, wenn ein Trainer viel in seine Ausbildung investiert.

Diese Steuerersparnis ist jedoch nur möglich wenn die vollständige Adresse auf jeder Seminar-Rechnung aufgeführt ist und dann das Investment für das Seminar sowie Fahrt-, Übernachtungs-   und Verpflegungs-Kosten steuerlich geltend gemacht werden.

Viel Erfolg mit diesem ersten Business Tipp für Personal Trainer!

*Dies ist ein Rechenbeispiel und kann von Personal Trainer zu Personal Trainer basierend auf verschiedenen Faktoren leicht nach oben und unten abweichen. Ich empfehle jedem Personal Trainer einen Steuerberater zu konsultieren um die exakte Ersparnis zu ermitteln.

Da der Business Teil des Personal Trainer Jobs so entscheidend ist, haben wir beim YPSI Modul 6 Seminar diesen Teil ab Herbst 2018 von einem halben auf einen ganzen Tag erhöht. Für noch mehr Tipps zur Optimierung des Business als Personal Trainer. Für mehr Infos zum YPSI Sportspezifisches Training & Business Seminars klick hier.

Bild: Business.