Your Personal Strength Institute

From the Blog

Before’n’After #120 Interview – Christoph Öller

Wenn dir etwas nicht gefällt, ändere es. Wenn du es nicht ändern kannst, ändere deine Einstellung.

Dieses Zitat gilt sehr gut für die Transformation von Christoph Öller zu. Das Bild links ist vor 4 Jahren, als Christoph entschied, dass es ihm einfach nicht gut geht. Er änderte seine Ernährung, reduzierte  Zucker, Kohlenhydrate und Alkohol. Er fing auchmit Krafttraining an. Und machte seine ersten Fortschritte.

Dann interessierte er sich mehr für den Fitness-Lifestyle, also begann er an zu lesen und sich mehr über Training und Ernährung zu informieren. Das führte dazu, dass er vor zwei Jahren zum ersten Mal zum YPSI kam, um am Program Design Seminar teilzunehmen. Da er mit seinem Firmenjob bei einem Automobilunternehmen nicht zufrieden und erfüllt war, kam er alle paar Monate zu uns und besuchte insgesamt 15 Seminare, ein privates Praktikum und die YPSI Trainer A-Lizenz. Er hatte ein neues Ziel, seine neue Leidenschaft – Training & Ernährung – zu seinem neuen Job zu machen.

Das zweite Bild ist vom letzten Sommer, kurz bevor er anfing, mit mir persönlich im Rahmen des Before’n’After Programm an Training, Ernährung und Supplementierung zu arbeiten. In der Zwischenzeit sammelte er mehr Wissen und Erfahrung im Teilzeit-Coaching von Kunden, so dass er im Herbst letzten Jahres seinen Firmenjob ganz aufgab, um nach München zu wechseln und als Vollzeit-Personaltrainer zu arbeiten.

Das dritte Bild ist von letzter Woche. Er hat inzwischen über 20% Körperfett verloren. Er entwickelte sich von keinem Klimmzug zu einem neuen PB mit +45kg, von Kniebeugen mit 167,5kg und Kreuzheben mit 235kg. Und er baute in den letzten 6 Monaten kontinuierlich ein erfolgreiches PT-Geschäft auf und ist aktuell schon fast komplett ausgebucht. Seine Einstellung änderte sich. Dann änderte sich sein Körper. Dann änderte sich sein Leben.

Warum? Weil ihm etwas nicht gefiel. Also hat er etwas verändert. Und dann wollten wir mehr. Also änderte er seine Einstellung.

Weiter Infos zu Christoph hier in seinen eigenen Worten:

Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag

Ich bin Christoph, 31, wohne in München und bin seit November 2018 selbstständiger Personal Trainer. Das mache ich in der Regel auch an 7 Tagen die Woche. Davor war ich 5 Jahre lang als Ingenieur bei einem Premium- Autohersteller tätig. Meine Hauptinteressen sind Persönlichkeitsentwicklung/ High- Performance, Training und Ernährung.

Wie bist Du auf das Before’n’After Programm gestossen?

Zu Wolfgang kam ich über Iva Jirsikova!! Am letzten Tag eines Trainerlehrgangs im September 2017 auf Mallorca – Hab durch Zufall einen ihrer Trainingspläne gesehen und mir bekannte Strukturen erkannt und gefragt, woher sie den Plan denn hätte… Sie hat mir dann mal nen Link geschickt und nur einen Monat später war ich zum ersten Mal im YPSI.

Welchen Sport hast Du vor dem Before’n’After Programm gemacht?

In meiner Jugend Basketball, dann ab 18 ein paar Jahre American Football. Die Kombo Kreuzbandriss/Studium und mein ohnehin miserabler Lebenswandel mit Rauchen, Saufen, Pimmeln und Fertigpizza brachten mich dann über die Jahre zu meinem Vorher-Bild…

Ab dann war Sport erstmal Mittel zum Zweck für ein gutes Nachher-Bild und ich hab auch gemerkt, dass Einzeldisziplinen mir besser gefallen als Teamsport. Hab dann sehr viel probiert und Cardio hat mit Abstand am schlechtesten funktioniert (gar nicht) und so bin ich dann beim Krafttraining gelandet und auch hängen geblieben. Mittlerweile liebe ich Krafttraining sehr und mache zum Ausgleich noch bisschen Boxen und Spartan Races bzw. das, worauf ich grad Bock hab.

Was hat Dich motiviert mit dem Programm zu beginnen und es durchzuziehen?

Seit meinem Vorher-Bild vom 22. Juni 2015 wollte ich eine Sache mehr als alles andere. Und zwar wollte ich einen richtig geilen Vorher-Nachher-Erfolg hinlegen. Ein richtiges Statement, um es mir selbst und der ganzen Welt zu beweisen. Hatte immer die Spartaner aus dem Film 300 im Kopf. Und da ich jedes Mal, wenn ich zu den Seminaren nach Stuttgart kam diese grandiosen Vorher-Nachher Bilder gesehen habe, wollte ich schließlich auch eins. Zu diesem hohen Standard und zu diesen hervorragenden Athleten dazugehören. Hab mir vorgestellt, wie mein Bild dann direkt über Wolfgang’s Büro thront  😀

Wie hat sich Dein Schlaf während des Programms entwickelt?

Gut!! Sogar in stressigen Zeiten zu Beginn der Selbstständigkeit haben wir den Schlaf immer hingebracht. Ich schlafe sehr tief und bin deutlich ausgeruhter wenn ich aufstehe.

Wie hat sich Dein Energielevel während des Programms entwickelt?

Echt grandios. Kann 7 Tage die Woche Gas geben ohne großartig zu ermüden oder krank zu werden. Arbeit, Training, Vollgas.

Was war die größte Umstellung für Dich?

Nicht nur hart sondern auch mit Hirn zu trainieren und ausreichend zu regenerieren. Noch analytischer und noch pragmatischer an Training ranzugehen, bei Bedarf auch mal runter vom Gas. Aja und die grüne Woche zum Schluss war auch ne Umstellung… Fuck !! 😀

Was ist Dein Lieblingsfrühstück?

Rinderhackfleisch oder Steak mit Champignons, in Butter gebraten, Prise Salz und Espresso oder Ganoderma Kaffee. Danach geht’s ab!!

Wie oft und lange hast Du trainiert?

4x pro Woche ne knappe Stunde Kraft und 2x Intervalltraining

Welche ist Deine Lieblingsübung?

Das variiert. Am liebsten ist mir die Übung, bei der ich mich aktuell am besten steigern kann. Schwere Deadlifts haben allerdings immer einen ganz besonderen Reiz, da bin ich in ner anderen Welt…

Hast Du auch Ausdauertraining gemacht, um Fett abzubauen?

Nein. Hab auch persönlich mit Ausdauertraining zum Fettabbau nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten Wochen/Monaten?

Schlecht!! Ne quatsch… Ist schon echt mega und freut mich auch sehr.

Und wie geht es jetzt weiter?

Weiter trainieren und weiter mit Wolfgang arbeiten, klar. Kraftwerte nach oben korrigieren, Gesundheit und meinen Körper an den niedrigen Körperfettanteil gewöhnen. Ansonsten hab ich leider nur einen Arsch aber so viele Pferde, die ich gern reiten möchte… Business, Familie, Training… es wird mir auf keinen Fall langweilig 😉

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Wolfgang!! Kann ich jedem nur empfehlen, der es mit Fitnesszielen und Business wirklich ernst meint und vor allem auch eigenständig werden will. Ich habe meine Selbstständigkeit und meine persönliche sowie körperliche Entwicklung durch seinen Input und seine Art des Coachings auf ein komplett neues Level gebracht. Da kommt auch definitiv noch #mehr.

Mehr über Christoph auf seiner Website chooseprogress.de

Comments are closed.